Humanitäre Hilfe im Notzustand

In 2021 zeigt ein Bericht der Vereinten Nationen, dass 235 Millionen von Menschen weltweit eine dringende humanitäre Hilfe brauchen, infolge der Hungersnot, der Konflikte, der Vertreibungen, den Einflüssen des klimatischen Wandels und der Pandemie COVID-19 in 56 Ländern.

Jemen : An der Grenze der Hungersnot

Die Krise in Jemen bleibt die schlimmste humanitäre Krise weltweit. In 2021 sind es 20 Millionen Menschen, die eine dringende humanitäre Hilfe benötigen aufgrund der Intensivierung der Konflikte, Zusammenbruch der Wirtschaft und Verschlechterung des Gesundheitssystems, die das ganze Land beeinflussen.

Ohne humanitäre Hilfe riskiert Jemen eine Hungernsot im großen Umfang und einen deutlichen Bedarf an humanitären Artikeln. Aktuell, leben mehr als 50 000 Menschen in Bedingungen wie der Hungersnot.

Durch eine Notfallhilfe leistet Islamic Relief eine lebensnotwendige Unterstützung, die es erlaubt eine große Anzahl von Menschenleben zu retten. Unser Team verteilt jeden Monat Lebensmittel an 2 Millionen von Menschen in verschiedenen Regionen. Wir übernehmen 167 Gesundheitszentren im ganzen Land zugunsten von verletzten, kranken und unterernährten Menschen. Im Rahmen des Kinderschutzes stellen wir psychosoziale Aktivitäten zugunsten der Kinder im Jemen auf.

In Anbetracht der aktuellen Not, bemühen wir uns weiter Lebensmittelpakete und Produkte der Grundbedürfnisse zu verteilen.

Syrien : Opfer von 10 Jahren Krieg

Die humanitäre Krise angespannt durch die andauernden Konflikte, zerstört Syrien seit einem Jahrzehnt. Nach einem Bericht der Vereinten Nationen benötigen 13,4 Millionen Menschen eine dringende Hilfe, von denen 4,8 Millionen Kinder sind.

Die Pandemie COVID-19 hat sich im ganzen Land verbreitet, das Gesundheitssystem in den Untergang geworfen mit nur 58% funktionellen Krankenhäusern. Mehr als 6,2 Millionen Menschen wurden vertrieben im Inneren des Landes und der Zugang zu Lebensmittel ist nun außer Reichweite für viele Familien. Die Anzahl der Menschen in einer unsicheren Lebensmittelsituation hört nicht auf zu steigen.

Seit 2011 engagiert sich Islamic Relief an der Seite der syrischen Bevölkerung, kümmert sich um 2,5 Millionen von Menschen. In 2020 haben wir Lebensmittel an mehr als 770 000 Vertriebene verteilt und eine Notversorgung an 1,2 Millionen Patienten gebracht. Im Nordwesten Syrien wurden 84 Krankenhäusern mit medizinischem Material versorgt.

Myanmar : Erfasst von einer extremen Verwundbarkeit

Heute benötigen mehr als eine Million Menschen in ganz Myanmar eine humanitäre Hilfe zwischen Armut und Angst. Man zählt fast 25 000 tote Rohingyas.

Bis zu diesem Tage zählt man 500 000 Vertriebene im Innern des Landes, eingeschränkt im Staat Rakhin und sie sind strengen Einschränkungen über ihre Verlagerungen unterworfen, sowie ihr Zugang zur Gesundheitsversorgung, zur Bildung und zur Lebensgrundlage.

Islamic Relief versucht die Lebensbedingungen in den Camps zu verbessern durch den Zugang zu Wasser, Sanitäranlagen und Hygiene und der Bereitstellung von Solarenergie, Aufbau von Lampen auf den Straßen und der Verteilung von Solartaschenlampen an Bewohner der Camps, um ihre Sicherheit am besten sicherzustellen.

Im Rahmen unserer Projekte der Entwicklung kommt unser Team den Schutzbedürftigen zur Hilfe, besonders den Frauen, indem ihre finanzielle Situation mit professionellen Weiterbildungen verbessert werden.

Äthiopien: Die Konflikte und das Klima beeinflussen Millionen von Menschen

Die Intensivierung der Konflikte, die Dürren und die Überschwemmungen, die Invasion der Wanderheuschrecken und die sozio-wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie beeinflussen mehr als 13 Millionen Menschen, die auf eine humanitäre Hilfe angewiesen sind. Im November 2020 haben die tödlichen Gewaltangriffe wieder begonnen und zwangen Millionen von Menschen aus ihren Häusern zu fliehen nach der Suche von Sicherheit.
Bis zu diesem Tage mussten mehr als 2 Millionen Menschen fliehen und sind sich selbst ausgeliefert.

In 2004 hat Islamic Relief sein Büro in Äthiopien eröffnet, um die langwierigen Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheitsversorgung, Wasser und Sanitäranlagen zu entwickeln. Unser Team hat ebenso Projekte aufgestellt, die die Lebensgrundlage verstärken wie auch die Lebensmittelsicherheit.

Die weltweite humanitäre Situation stellt aktuell eine große Herausforderung dar. Die Bevölkerungen, die humanitären Krisen ausgesetzt sind, brauchen Hilfe. Mit unserer Unterstützung können Tausende von benachteiligten Familien hoffen aus dem Armutskreislauf hinauszukommen und eine bessere Zukunft anzustreben.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]