Flüchtlingslager unter Wasser

Im Bezirk Idlib haben Mitte Januar schwere Regenfälle in mehreren Flüchtlingslagern erhebliche Schäden verursacht. Der Bedarf an humanitärer Hilfe im Nordwesten Syriens steigt exponentiell an, wobei Unterkünfte, Nahrungsmittel und Artikel des täglichen Bedarfs nach wie vor die dringendsten Bedürfnisse sind.

198 Standorte wurden beschädigt, betroffen sind 67 644 Flüchtlinge. 3 762 Zelte wurden zerstört und weitere 7 728 beschädigt.

In den meisten Lagern besteht der Hauptbedarf an humanitärer Hilfe in der Einrichtung von Unterkünften, der Verteilung von Lebensmittelrationen und Hilfsmittel für einen warmen Winter.

Ausserdem ist der Zugang zu Trinkwasser in einigen Flüchtlingslagern ein grosses Problem. 70% der betroffenen Bevölkerung hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die verheerende wirtschaftliche Rezession in Syrien von 2020 treibt die katastrophale Lage in ein noch nie dagewesenes Elend.

Insgesamt benötigten letztes Jahr 11,1 Millionen Menschen humanitäre Hilfe, davon brauchten 4,7 Millionen Soforthilfe. Die Krise erreicht das 10. Jahr und 6,1 Millionen Menschen leben als intern Vertriebe. Weitere 5.6 Millionen Menschen mussten ihre Häuser verlassen und flohen in die Nachbarländer. Grundlegende Infrastrukturen wie Schulen, Wasserversorgungssysteme, Gesundheitseinrichtungen und Wohnungen wurden stark beschädigt und ein Grossteil ist nach wie vor in einem schlechten Zustand oder konnte nicht wiederaufgebaut werden.

Schätzungen zufolge leben über 80% der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Millionen von Kindern, Frauen und Männer sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Nur so ist ein Überleben möglich.

Islamic Relief vor Ort

Islamic Relief reagiert auf die Überschwemmungen und stellt Zelte auf, verteilt Lebensmittelpakete und Bedarfsartikel an die am stärksten betroffenen Familien. Unsere Teams vor Ort liefern im Rahmen des «Winterprogramms» Planen, Decken, Matratzen, Brennholz und warme Kleidung, damit alle Bedürftigen einen warmen Winter verbringen können.

Wir haben schon mehr als 6 000 Familien unterstützt.

Dank Ihnen können wir mit unserer Hilfeleistung fortfahren und den Opfern helfen und weitere Bedürftige erreichen.

Die Bedürfnisse sind enorm.

In Syrien bleibt das Leben ein täglicher Kampf.

Handeln wir gemeinsam!

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]