Jemen: die schlimmste humanitäre Krise der Welt

Im Jemen herrscht seit sechs Jahren Krieg. Nach Angaben der Vereinten Nationen erleben sie die schlimmste humanitäre Krise der Welt. Mehr als 24 Millionen Menschen (fast 80 % der Bevölkerung) sind auf humanitäre Soforthilfe angewiesen. Seit 2020 hat sich die Lage wegen Konflikte, Wirtschaftsblockade, COVID-19, Klimakatastrophen (Überschwemmungen), und auch wegen der Verschärfung der Feindseligkeiten verschlimmert. “

Der Konflikt im Jemen ist eskaliert. Millionen von Menschen waren gezwungen, vor der Gewalt zu fliehen. Heute sind mehr als 3,3 Millionen Menschen auf der Flucht und in einer extremen Krisensituation auf sich allein gestellt. Auch das Gesundheitssystem wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, die Hälfte der Gesundheitseinrichtungen ist nicht mehr funktionsfähig.

Der Rückgang der internationalen Hilfe hat die Arbeit der humanitären Organisationen behindert und die Lebensbedingungen der Opfer verschlechtert. Von Januar bis Juni 2021 sind im Jemen mehr als 16 Millionen Menschen von großer Ernährungsunsicherheit betroffen. Auch die Unterernährung fordert ihren Tribut: Mehr als 2,3 Millionen Kinder unter fünf Jahren leiden an akuter Unterernährung. Von diesen Kindern sind 400.000 vom Tod bedroht, wenn sie nicht umgehend versorgt werden.

Trotz der unsicheren Lage im Jemen leistet Islamic Relief weiterhin Hilfe für die Bevölkerung. In den letzten Monaten haben mehr als 2 Millionen Menschen über 489 Verteilungsstellen Nahrungsmittelhilfe erhalten. Islamic Relief arbeitet mit 155 Gesundheitseinrichtungen zusammen und bietet Notfallbehandlungen und präventive Ernährungsdienste an.

Derzeit verteilt Islamic Relief vor Ort Lebensmittelpakete und leistet finanzielle Unterstützung für die Familien, damit sie ihre Bedürfnisse decken können. Als Reaktion auf die klimatischen Ereignisse, die landwirtschaftliche Flächen zerstört haben, arbeitet Islamic Relief daran, die Lebensgrundlage für die nächste Ernte zu sichern. Zur Sanierung der Wasserressourcen werden Maßnahmen in den Bereichen Wasser, Sanitärversorgung und Hygiene für alle durchgeführt.

Seit 20 Jahren setzt sich Islamic Relief im ganzen Land unermüdlich dafür ein, Leben zu retten. Wir werden die Menschen im Jemen so lange wie nötig unterstützen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]