Coronavirus: Islamic Relief gibt 10 Millionen CHF frei

Wir stehen heute vor einer beispiellosen Gesundheitskrise, die unseren Lebensstil und unsere Gewohnheiten nicht nur in der Schweiz, sondern auf der ganzen Welt verändert hat.

 

Das Virus macht keinen Unterschied zwischen Arm und Reich, zwischen Männern und Frauen, zwischen Jung und Alt, es kann jeden treffen. Der einzige Unterschied besteht darin, dass in Ländern wie der Schweiz die Gesundheitssysteme effizient sind und in der Lage sind diese aussergewöhnliche Situation recht gut zu bewältigen. Die Einschränkungen, die uns zu schaffen machen und uns psychisch stressen, finden trotz allem unter würdigen Bedingungen statt. Wir haben Zugang zu Wasser, Nahrung und sind in Sicherheit. Das einzige, was wir tun müssen, ist zuhause zu bleiben.

In vielen Teilen der Welt, wie in Syrien, Myanmar oder in Afrika, beginnt sich das Coronavirus zu verbreiten und die Folgen sind nicht abzuschätzen. Wie können diese Millionen von Flüchtlingen die Abstandsregeln einhalten, wenn sie in überfüllten Lagern leben?

In vielen Ländern steigt die Armut durch die Ausgangsbeschränkungen noch stärker an. Nicht arbeiten zu können bedeutet einfach, sich selbst oder seine Familie nicht ernähren zu können. Zwischen Hunger und Krankheit stehen Millionen von Menschen vor einem echten Dilemma.

Um dieser Herausforderung zu begegnen, hat Islamic Relief 10 Millionen Franken freigegeben. Unsere Teams bleiben auf der ganzen Welt aktiv und verstärken ihre Bemühungen trotz der vielen weltweit auferlegten Einschränkungen. Nebst den laufenden Notfallprogrammen haben heute Gesundheitsprogramme erste Priorität.

Pakete mit Hygieneartikeln wie Handschuhen, OP-Masken, Desinfektionsmitteln und Seifen, werden in mehreren Ländern vertrieben. Mit 60 CHF können Sie einer Familie helfen, sich 1 Monat lang vor dem Virus zu schützen.

Auch wenn Grenzen gesperrt werden, sollte uns diese Krise nicht dazu bringen, sich selbst vor der Welt zu verschliessen. Unsere Herzen müssen offen bleiben. Kämpfen wir gemeinsam gegen das Coronavirus !

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]