Notfall Gaza

Gaza lebt seit 14 Jahren unter der Blockade, welche seine 2 Millionen Einwohner fast erstickt; 14 Jahre zusammen mit Kriegen und Konflikten. Die Bewohner von Gaza leben in einem wahren Gefängnis unter offenem Himmel, wo sich die Lebensbedingungen von Tag zu Tag verschlechtern. In der Tat, hindert die Blockade die Einwohner arbeiten zu gehen und somit eine Einkommensquelle zu haben. Die Schulbildung der Kinder ist ein Luxus, den sich die Familien nicht leisten können, wie auch Lebensmittel und Medikamente und regelmässige und langanhaltende Stromausfälle machen den mühsamen Alltag noch komplizierter. In Gaza wird eine einfache Dusche zur Herausforderung, ein Glas Wasser trinken ist ein Risiko, jede alltägliche Handlung wird zum Kampf.

Islamic Relief handelt an der Seite der Menschen in Gaza seit 1994 und vor allem seit dem Beginn der Blockade. In den letzten Jahren wurden Hunderte von Projekten durchgeführt, welche mehr als einer Million Menschen zugute kam.

 

Der Direktor von Islamic Relief Gaza hat erklärt, dass Gaza schon bis zum Hals in Schwierigkeiten steckt. Die Ankunft des Coronavirus wird verheerende Folgen haben. Das Gesundheitssystem ist schwach und die Krankenhäuser sind bereits voll ausgelastet.

Es ist also in diesem ungewissen Kontext, wo die Bewohner von Gaza den Monat Ramadan beginnen. Mit der Blockade war die Bewegungsfreiheit der Bevölkerung bereits eingeschränkt, heute ersticken die Beschränkungsmassnahmen die Bevölkerung noch mehr, die bereits ums Überleben kämpft.

Nutzen wir diesen Monat Ramadan „Zuhause“, um sich Zeit zu nehmen und zugunsten der Bewohner von Gaza zu handeln. Helfen wir den Tausenden von Familien einen würdigen und glücklichen Ramadan zu verbringen. Mit nur 50 CHF ermöglichen Sie einer ganzen Familie das Fasten während eines Monates in guten Bedingungen zu brechen.

Diesen Ramadan an der Seite der Armen.

[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]