Palästina

Seit dem einwöchigen Krieg im Jahr 2012 bleiben die Lebensumstände für mehr als 850000 Palästinenser/innen, die im Westjordanland oder im Gazastreifen Zuflucht gesucht haben, prekär.

Die zerstörten Häuser und zerrissenen Familien haben viele von ihnen ohne Unterkunft und in einer aussichtslosen Lage zurückgelassen.

Tausende Kinder haben unvorstellbaren Horror erlebt und viele haben panische Angst bei der Vorstellung, in feindseliger Umgebung leben zu müssen.Aufgrund des endlosen Konfliktes und der andauernden Instabilität leben mehr als 57% der Bevölkerung in Armut. Der Zugang zu grundlegenden Diensten – unter anderem Bildung, Gesundheitsleistungen, Elektrizität, Trinkwasser – ist stark eingeschränkt. Die schwere Nahrungsmittelunsicherheit führt bei palästinensischen Müttern und Kindern zu chronischen Erkrankungen wie Blutarmut, Mangelernährung, Diabetes und Bluthochdruck.

Je länger diese humanitäre Krise weiter bestehen bleibt, desto dringender werden die Bedürfnisse in allen Bereichen, handle es sich um medizinischen Bedarf und Krankenhausausstattung, Nahrung, Trinkwasser, wirtschaftliche Unabhängigkeit oder psychosoziale Unterstützung.

Helfen Sie uns dabei, notleidenden Familien Unterstützung zu bieten.

Geschwächt durch jahrzehntelange Konflikte leiden Gaza und das Westjordanland unter steigender Arbeitslosigkeit, einem eingeschränkten Zugang zu Nahrung und Trinkwasser sowie an einem Infrastrukturmangel. Die Isolation und die Ressourcenknappheit machen die Lebensbedingungen der Bevölkerung extrem prekär.  

Fast 50%
Arbeitslosigkeit
47% der Haushalte l
eiden unter Nahrungsmittel-unsicherhe
6 655 Kinder in Gaza haben
einen Paten in unserem
Programm für Waisenkinder

Islamic Relief in Pälastina

Islamic Relief arbeitet seit 1994 in Gaza und im Westjordanland. Die Organisation öffnete ihr festes Büro in Gaza im Jahr 1998. Sie ist eine der wenigen, die auch während der gesamten Konflikte unentwegt vor Ort tätig waren.

Unsere Aktivitäten umfassen alle Bereiche und beispielsweise Programme zum Schutz der Kindheit, zu Gesundheit und Ernährung, Wasser und sanitären Anlagen sowie auch zu Kleinkrediten.

So konnten wir beispielsweise Bildungszentren schaffen, Programme zur Versorgung vom Krieg traumatisierter Kinder unterstützen und eine Schule für Schwerhörige einrichten. Unsere Arbeit in der Region beinhaltet weiterhin die Verteilung von Lebensmitteln zu Ramadan und Kurban und Patenschaften für Waisenkinder.

Islamic Relief Schweiz in Pälastina

Islamic Relief Schweiz engagiert sich Jahr für Jahr, um der Bevölkerung in Gaza zu helfen. Wir konnten so den verschiedenen Krisen- und Kriegssituationen entgegentreten, und auch zur Verbesserung der Grundschulen durch deren Ausstattung und die Ausbildung der Lehrer beitragen. Im Jahr 2016 konnten 25 Klassenräume vorbereitet und ausgerüstet werden, um Therapie- und Bildungsdienste zugunsten von autistischen Kindern in Gaza zu entwickeln.

Islamic Relief Schweiz hat auch ein Projekt für arme Familien und Fischer unterstützt, die Behandlung von Wasser ermöglicht und Entsalzungseinheiten eingerichtet. Im Bereich Gesundheit hat Islamic Relief Schweiz die Errichtung von Dialyseeinheiten und die Herstellung künstlicher Gliedmassen unterstützt. Mehrere Projekte zur Berufsausbildung und zur Schaffung einkommensgenerierender Tätigkeiten wurden ebenfalls umgesetzt.