MYANMAR :

Unterstützungsprogramm für Gesundheit und Hygiene

Der nationale Gesundheitsplan 2017-2021 von Myanmar stellt die Bemühungen für die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung in den Vordergrund.

Das nationale Budget ist zwischen 2009 und 2014 von 0,2 auf 1% gestiegen und wurde somit um 0,8% angehoben.

Kontext

Der nationale Gesundheitsplan 2017-2021 von Myanmar stellt die Bemühungen für die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung in den Vordergrund. Das nationale Budget ist zwischen 2009 und 2014 von 0,2 auf 1% gestiegen und wurde somit um 0,8% angehoben. Trotz der Anstrengungen bleiben zahlreiche Herausforderungen bestehen. Der Zugang zum Gesundheitswesen ist weiterhin sehr begrenzt, obwohl man sich theoretisch gratis behandeln lassen kann.

Die Realität ist eine andere. Die Patienten müssen ihre Medikamente und Behandlungen bezahlen, was meist sehr teuer ist.
In ländlichen Regionen, wie Ayeyarwady, gibt es keine sanitären Infrastrukturen. Die Bewohner dieser Region haben kein Gesundheitszentrum in der Nähe und müssen einen langen Weg auf sich nehmen, was extrem hohen Kosten verbunden ist.

Die Sensibilisierung der Bevölkerung zur Vorbeugung von Krankheiten ist für Islamic Relief eine Priorität.

Auch dieses Jahr engagiert sich lslamic Relief besonders für die ärmsten Bewohner der abgelegensten Gebiete. Unser Programm ermöglicht es Gesundheitspflege für 24 000 Menschen in der isolierten Gegend von Ayeyarwady zu bieten, indem eine mobile Klinik bereitgestellt wird.

Diese Klinik ermöglicht chirurgische Eingriffe und schwere Behandlungen für 200 Menschen in extremer Armut. Sensibilisierungskampagnen für eine bessere Lebenshygiene und das Vorbeugen von Krankheiten werden auch durchgeführt.